PAC Stipendiaten - Sommersemester 2016

Simon Bugla, Jahrgang 1993, studiert seit dem Sommersemester 2016 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife 2012 am allgemeinbildenden Gymnasium in Ladenburg begann er direkt im Anschluss mit dem Bachelorstudium „Automotive Business“, ebenfalls an der HfWU. Im Rahmen seines Studiums verbrachte er das dritte Studiensemester an der Nelson Mandela Metropolitan University in Port Elizabeth, Südafrika. Neben der Verbesserung seiner sprachlichen Kenntnisse konnte er durch das Auslandssemester seine interkulturellen Kompetenzen weiter ausbauen. Des Weiteren absolvierte Simon Bugla ein sechsmonatiges Praktikum bei der Konzernvertriebssteuerung der Volkswagen AG in der strategischen Wettbewerbsanalyse am Standort Wolfsburg. Zu seinen Tätigkeiten zählten unter anderem die Erstellung von Wettbewerbsanalysen für den Konzernvorstand sowie die Vorstellung von Pressemitteilungen auf Bereichsebene. Neben seinen beruflichen Erfahrungen engagiert er sich in verschiedener Weise an der Hochschule und ist seit 2015 Projektleiter der jährlich im Rahmen des Automobilsommers stattfindenden Autoshow Geislingen.

Miriam Deininger, Jahrgang 1990, studiert seit dem Wintersemester 2015/2016 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. An der Universität Passau absolvierte sie den Bachelorstudiengang „International Cultural and Business Studies / Kulturwirtschaft“. Neben Kenntnissen der Betriebswirtschaftslehre, der Internationalen Beziehungen und Fremdsprachen vermittelte der Studiengang die Fähigkeit zum vernetzenden Denken und interdisziplinären Arbeiten. Bei einem Praktikum bei der AIRBUS Group, Airbusiness Academy in Toulouse, Frankreich, im Bereich der internationalen Führungskräfteentwicklung, wandte sie diese Kenntnisse an. Im Anschluss an ihr Erststudium absolvierte Miriam Deininger zudem ein Praktikum bei der Porsche AG in Zuffenhausen im Bereich Marketing und Planung der Region Overseas und Emerging Markets. Dort arbeitete sie an Preismonitoring-Projekten und der Weiterentwicklung eines Reportingtools für ein kontinuierliches Monitoring von Retailpreisen und -volumen mit. Sie unterstützte bei der Übersichterstellung der Fahrzeugvolumenplanung und bei der Koordination und Vorbereitung einer internationalen Marketing Konferenz. Miriam Deininger sammelte zusätzliche Auslands- und Praxiserfahrung durch ein soziales Praktikum bei einem Projekt für Aidswaisen in Südafrika, durch einen Highschool Aufenthalt in Texas, USA, und durch einen Sprachaufenthalt in Costa Rica.

Manuel Eisel, Jahrgang 1990, studiert seit März 2013 im Bachelorstudiengang „Automotive Business“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Zuvor schloss er eine Ausbildung zum Automobilkaufmann (IHK) bei Audi / Volkswagen ab. Zu seinen Hauptaufgaben zählte die Unterstützung des Verkaufsteams sowie die Umsetzung und Überwachung der Corporate Identity und der Qualitätsanforderungen der Volkswagen AG in den Unternehmensbereichen Service und Vertrieb. Im Anschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Versicherungs- und Finanzfachmann (IHK).

Im Rahmen des Studiums absolvierte Herr Eisel ein Auslandssemester im Fachbereich Business Administration an der California State University in Fresno. Sein sechsmonatiges Praxissemester absolvierte er bei der BMW M GmbH als Assistent des Teamleiters in der Abteilung Regional Sales and Marketing, North- and South Amerika. Zu seinen Aufgaben gehörten die Vorbereitung und Umsetzung von Marketingevents und Produktschulungen sowie die Betreuung von VIP-Kunden. Außerdem übernahm er eine Schnittstellenfunktion zwischen den weltweiten BMW Vertriebsgesellschaften sowie Entwicklung, Auftragssteuerung und Controlling der BMW M GmbH in diversen Sonderserienkreisen und zur Einführung neuer Produkte. Neben seiner beruflichen Erfahrung engagiert sich Manuel Eisel an der Hochschule als studentische Hilfskraft, beteiligte sich an der Umsetzung der Autoshow und fungiert ehrenamtlich als Mentor im Rahmen des Peer-Mentoring-Programms der HfWU.

Constantin Faust, Jahrgang 1993, studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 im Bachelorstudiengang „Automotive Business“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Im Rahmen des Studiums verbrachte er das dritte Studiensemester am „Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey“ in Guadalajara, Mexiko. Sein siebenmonatiges Praktikum absolvierte er in der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH in Bietigheim-Bissingen, wo er tiefe und interessante Einblicke in das strategische und operative Geschäft der Porsche Vertriebsgesellschaft erlangen konnte. Seine Hauptaufgaben bestanden dort aus Terminkoordination, der Hilfe bei inhaltlicher Vor- und Nachbereitung von Meetings sowie dem Kundenmanagement. An der Hochschule engagiert sich Constantin Faust als Mitglied der jährlich stattfindenden Autoshow sowie als Mentor für neue Erstsemester. Zudem ist er aktives Mitglied der „Automobilia Geislingen/Steige e.V“, wo er im Sommersemester 2014 das Amt des studentischen Vertreters verantwortete und für diverse Veranstaltungen im automobilwirtschaftlichen Kontext zuständig war.

Cornelia Heinle, Jahrgang 1989, studiert seit dem Wintersemester 2015/2016 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Nach ihrer Berufsausbildung zur Industriekauffrau bei der AGCO GmbH in Marktoberdorf, schloss sie den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Kempten ab. Bei der Porsche AG absolvierte Frau Heinle ihr Praxissemester in der Abteilung Händlernetzentwicklung im Bereich Händlerstandards. „E-Mobility“ war das Thema ihrer Bachelorarbeit, die sie im selben Bereich schrieb. Weiterführende Auslands- und Praxiserfahrungen konnte sie bei der Tochtergesellschaft Porsche Cars Canada, Ltd. im Bereich Network Development sammeln. Neben Mystery Shopping waren Remarketing, E-Mobility und Training wesentliche Arbeitsfelder. Als Angestellte der Bertrandt Technikum GmbH war Cornelia Heinle anschließend 12 Monate als externe Unterstützung bei der Porsche AG im weltweiten Sales und After Sales Projekt Mystery Shopping eingesetzt. Die methodische Weiterentwicklung des Programms, projektbezogene Marktabstimmungen und der Aufbau einer weiteren Leadagentur zählten dabei zu den Aufgaben der Arbeitsgruppe. Neben dem Studium engagiert sich Cornelia Heinle in der Kinder- und Jugendarbeit in Stuttgart.

Johannes Weber, Jahrgang 1991, studiert seit dem Sommersemester 2016 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife 2009 am Gymnasium in St. Ingbert schloss er seine Berufsausbildung zum Automobilkaufmann bei Mercedes-Benz erfolgreich ab. Während seines Bachelorstudiums in der Fachrichtung „Automotive Business“, ebenfalls an der HfWU Nürtingen-Geislingen, konnte er sein fachliches Wissen in den verschiedensten Bereichen der Automobilwirtschaft vertiefen und soziale Kompetenzen durch diverse Projekte und Gruppenarbeiten ausbauen. Sein Praxissemester absolvierte Johannes Weber bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in der Projektleitung Vertrieb und Marketing Baureihe SUV. Neben Sonderarbeiten für die Projektleitung gehörten auch Wettbewerbsanalysen zu seinen Hauptaufgaben. Des Weiteren war er in die Planung verschiedener Vertriebszielvorgaben eingebunden. Durch das Arbeiten im sog. Projekthaus konnte er einen guten Einblick in die Fahrzeugentwicklung erhalten. Auch neben seinem Studium ist Johannes Weber engagiert. So ist er seit 2013 Mitglied im Organisationsteam der Autoshow im Rahmen des Automobilsommers, für die er seit 2015 die Projektleitung übernimmt.

PAC Deutschlandstipendium

Konstantin Angelakis, Jahrgang 1991, studiert seit dem Wintersemester 2014/2015 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Zuvor absolvierte er ein duales Studium im Fachbereich International Business an der DHBW Stuttgart in Kooperation mit der Firma BorgWarner, einem der weltweit führenden Automobilzulieferer von Getriebekomponenten und Turboladern. Durch den Einsatz in diversen Unternehmensabteilungen konnte er sich ein breites und tiefes Fachwissen über die Mechanismen und Wertschöpfungsprozesse in der Automobilindustrie aneignen. Während seines Masterstudiums absolvierte Konstantin Angelakis ein Praktikum in der Beschaffung für die Fahrzeug-und Aggregatefertigung der Audi AG in Ingolstadt. Zu seinen zentralen Aufgaben zählten unter anderem die Anfrage von Lieferantenangeboten, die Durchführung von Preisgesprächen und die Verhandlung und Vergabe von Beschaffungsumfängen für die neue Audi Q5-Produktion in Mexico. Derzeit arbeitet Konstantin Angelakis, im Rahmen des Abschlusses seines Masterstudiums, an seiner Masterarbeit im Bereich des nachhaltigen Supply Chain Management und konzipiert hierbei ein Nachhaltigkeitsbewertungssystem für die Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung der deutschen Automobilhersteller.

Carsten Damaschke, Jahrgang 1988, studiert seit dem Sommersemester 2015 im Masterstudiengang „Automotive Management“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Zuvor schloss er sein Bachelorstudium „Automotive Business“ mit mehrfacher Auszeichnung ab. Nach seiner Ausbildung zum Automobilkaufmann (IHK) sammelte Herr Damaschke drei Jahre Berufserfahrung im Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen bei einem mittelständischen Autohaus mit mehreren Standorten. Studienbegleitend unterstützt er Bachelorstudierende als Tutor im Fach Automobiltechnik und legte zuvor die Prüfung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung (Ausbilderschein) bei der IHK ab. Carsten Damaschke wird seit Beginn seines Studiums mit dem Deutschlandstipendium gefördert. Während seines Bachelorstudiums absolvierte er das Praxissemester bei der Porsche Deutschland GmbH in der Abteilung Leitung Vertrieb. Durch seine Tätigkeit in dieser bereichsübergreifenden Abteilung erhielt er Einblicke in die Fachbereiche Vertrieb, After-Sales, Vertriebsnetzmanagement/-entwicklung, Marketing und Personalentwicklung. An gleicher Stelle verfasste Herr Damaschke auch seine Bachelorthesis. Im Verlauf des Masterstudiums arbeitete er als studentischer Mitarbeiter am Institut für Automobilwirtschaft (IFA) sowie als Werkstudent bei der Porsche Deutschland GmbH. Im Sommersemester 2016 verfasst Herr Damaschke seine Abschlussarbeit am Institut für Automobilwirtschaft (IFA).

Christian Föll, Jahrgang 1991, studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 im Bachelorstudiengang „Automotive Business“ an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife 2009 am Max-Born-Gymnasium in Backnang absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Bodelschwingh-Schule in Murrhardt. 2013 schloss Herr Föll seine Berufsausbildung zum Automobilkaufmann (IHK) bei Hahn Automobile GmbH & Co. KG in Fellbach ab, wodurch er umfangreiche Kenntnisse in sämtlichen Autohausbereichen erlangte. Sein sechsmonatiges Praxissemester absolvierte er bei der Daimler AG im Produktmanagement der beiden Roadster SL und SLC. Hierbei übernahm er unter anderem das Schnittstellenmanagement zu internationalen Vertriebsorganisationen, Presse, AMG und Fahrzeugentwicklung zur Bearbeitung von produktspezifischen Anfragen und Baubarkeitswünschen. Weitere Aufgaben waren die Dokumentation der Ausstattungslisten von Serien- und Sondermodellen von SL und SLC und die Unterstützung bei der Erstellung von Kommunikationsmedien wie Preislisten und Katalogen. An der Hochschule engagierte er sich als Mentor im Rahmen des Peer-Mentoring-Programms zur Betreuung von Erstsemestern.

Andreas Stehle, Jahrgang 1992, studiert seit dem Sommersemester 2015 im Masterstudiengang "Automotive Management" an der HfWU Nürtingen-Geislingen. Nach dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife 2011 am Technischen Gymnasium in Ravensburg absolvierte Andreas Stehle in Kooperation mit der ZF Friedrichshafen AG in Friedrichshafen ein duales Studium zum Bachelor of Engineering "Fahrzeug-System-Engineering". Durch das praxisnahe Studium konnte er sich umfassende Kenntnisse in allen relevanten Bereichen der Fahrzeugtechnik aneignen. Während des Studiums belegte er diverse Praxisphasen im Entwicklungsbereich der ZF Friedrichshafen AG am Bodensee und absolvierte eine sechsmonatige Praxisphase in Detroit (Michigan/USA). Im Rahmen der Bachelorarbeit entwickelte Andreas Stehle einen automatisierten Abnahmeprüflauf für das 9-Gang-Automatikgetriebe der ZF Friedrichshafen AG. Im Anschluss an das Bachelorstudium konnte er während eines sechsmonatigen Praktikums bei einem Mercedes-Benz Vertragspartner Erfahrungen im Bereich Kfz-Service & Management sammeln, welche ihm Kenntnisse über die Abläufe in einem Autohaus verschafften und ihn auf sein Masterstudium vorbereiteten. Im Wintersemester 2015/2016 war Andreas Stehle Stipendiat des Porsche Automotive Campus. Im Sommersemester 2016 wird Andreas Stehle ein Praktikum als Assistent der Geschäftsführung bei einem Mercedes-Benz Vertragspartner absolvieren.